UNSICHTBARE FRONTZAHNFÜLLUNGEN

"Unsichtbare" Frontzahn-Füllungen

Wenn man redet und lacht, sind die Schneide- und Eckzähne von anderen gut zu sehen. Deshalb ist es wichtig, dass sie möglichst "makellos" sind.

Das ist leider nicht immer der Fall. Vor allem dann, wenn die vorderen Zähne schon Füllungen haben. Diese sind oft als dunkle oder helle "Flecken" auf den Zähnen zu sehen.

Woher das kommt, und wie diese Schönheitsfehler ganz einfach beseitigt werden können, erfahren Sie hier.

Die Nachteile einfacher Kunststoff-Füllungen

Einfache Kunststoff-Füllung: Oft als Fleck sichtbar
Einfache Kunststoff-Füllung: Oft als "Fleck" sichtbar
Einfache Kunststoff-Füllungen, wie sie von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden, haben zwei Nachteile:
  • Sie lassen sich farblich oft nicht perfekt an die Zähne anpassen und sind deshalb häufig als andersfarbige Flecken auf den Schneide- und Eckzähnen sichtbar
  • Sie verfärben sich im Laufe der Zeit durch äußere Einflüsse wie Tee, Kaffee, Cola, Rotwein oder Nikotin und werden dadurch dunkel und noch deutlicher sichtbar
Deshalb entscheiden sich immer mehr Patienten für ästhetische und höherwertige Frontzahn-Füllungen aus Komposits.

Perfekte Ästhetik mit modernen Komposits

Derselbe Zahn wie oben mit einer unsichtbaren Komposit-Füllung
Derselbe Zahn wie oben mit einer "unsichtbaren" Komposit-Füllung
Komposits sind keramikverstärkte Kunststoffe, die mehrere Vorteile haben:
  • Sie lassen sich durch die sog. Mehrschichttechnik farblich perfekt an die Zähne anpassen, sodass sie nicht mehr als Füllungen zu sehen sind
  • Komposits können auf Hochglanz poliert werden. Das verhindert, dass sich Beläge darauf festsetzen, die zu Verfärbungen führen könnten
  • Komposit-Füllungen werden in einem speziellen Verfahren fest mit den Zähnen verbunden. Dadurch entstehen keine Randspalten, in die Bakterien eindringen und die als dunkle Ränder sichtbar sein könnten

Bessere Qualität und längere Haltbarkeit

Komposit-Füllungen sehen nicht nur besser aus als einfache Kunststoff-Füllungen. Sie halten auch länger, weil das Material härter und abriebfester ist. Weil Komposit-Füllungen randspaltfrei sind, ist die Gefahr für das Entstehen einer Randkaries sehr viel geringer als bei Kunstoff-Füllungen.
Da gesetzliche Krankenkassen für die Schneide- und Eckzähne nur Füllungen aus einfachem Kunststoff bezahlen, müssen Patienten für Komposit-Füllungen eine Zuzahlung leisten. Diese Investition lohnt sich, weil die Füllungen länger halten und weil man damit unbefangen seine Zähne zeigen kann.
Nach oben
Share by: